Home
Dienstag, 24. Oktober 2017
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
Winterreifenbörse
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Vorgezogene Leerung der Rest- und Biomülltonnen Drucken E-Mail

Müllkalender

Gültig für Eckental, Heroldsberg, Kalchreuth und Stettenberg
Wegen des Reformationstags und Allerheiligen werden die Rest- und Biomülltonnen Ende Oktober in ganz Eckental und Heroldsberg sowie im Ort Kalchreuth und im Ortsteil Stettenberg einen Tag früher als gewohnt geleert. Die Tour 1 findet am Samstag, 28. Oktober, und die Tour 3 am Montag, 30. Oktober, statt.

 
Kompromiss für Einzelhandel in Forth Drucken E-Mail
Ratsmehrheit für Ansiedlung eines Vollsortimenters in Forth Süd
Nach einem Abstimmungs-Marathon hat sich der Eckentaler Marktgemeinderat zu einer von breiter Mehrheit getragenen Lösung für die Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes in Forth durchgerungen: Gemäß eines per Dringlichkeitsbeschluss eingebrachten Antrags wurde ein „Sondergebiet Einzelhandel Forth Süd“ für einen Vollsortimenter mit 2.000 qm Verkaufsfläche und den erforderlichen Erschließungs- und Parkflächen beschlossen.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 18. Oktober 2017 )
mehr …
 
Kanalarbeiten in Frohnhof Drucken E-Mail
Halbseitige Straßensperrung erforderlich
Am Dienstag, 24. Oktober, werden voraussichtlich zwischen 9 und 15 Uhr in Frohnhof Kanalarbeiten ausgeführt. In dieser Zeit ist die Straße halbseitig gesperrt, eine Ampel regelt den Verkehr. Das Landratsamt rechnet mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und empfiehlt Verkehrsteilnehmern, Frohnhof an diesem Tag zu umfahren. Fußgänger und Radfahrer sind von der Sperrung nicht betroffen. Der ÖPNV bedient seine Haltestellen wie gewohnt, es kann allerdings zu Verzögerungen kommen.
Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Entschuldigung für die während der Bauzeit entstehenden Unannehmlichkeiten.
 
Wertstoffhof Eckental Drucken E-Mail

Vollsperrung der Anliegerstraße wegen Asphaltierungsarbeiten
Der Markt Eckental möchte vorausschauend seine Bürgerinnen und Bürger über den Bau des Wertstoffhofs (er hatte bereits berichtet) informieren, um die leider unvermeidlichen Auswirkungen auf den Straßenverkehr rechtzeitig anzukündigen und für Passanten und Anrainer zu mildern. Im Rahmen des Neubaus des Wertstoffhofes in Eckental durch den Landkreis Erlangen-Höchstadt wird die Verbindungsstraße zwischen Wertstoffhof und B2 für den Verkehr wegen Asphaltierungsarbeiten nochmals komplett gesperrt.

Wann finden die Sperrungen statt? Grillplatz immer gut erreichbar
Für alle Verkehrsteilnehmer, also auch für Radfahrer und Fußgänger, treten die Sperrungen voraussichtlich am Montag, 23. Oktober, und am Montag, 30. Oktober, in Kraft. Änderungen sind möglich – Informationen dazu erfolgen zeitnah.

Freie Zufahrt für Anrainer
Für den Anliegerverkehr ändert sich nichts: Die Zufahrt zu Grillplatz, Schrebergärten sowie alle weiteren Anrainer im betroffenen Gebiet ist über die B2 weiter möglich.

 
InnoTruck am Gymnasium Eckental Drucken E-Mail

InnoTruck Hightech-Initiative des Bundesforschungsministeriums macht Lust auf Wissenschaft
Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Wozu sind sie gut – und sind auch Risiken mit ihnen verbunden? Antworten auf diese und andere wichtige Fragen gibt der InnoTruck: Als „Innovations-Botschafter“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) macht das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug auf seiner Deutschland-Reise auch Station am Gymnasium Eckental und zeigt dabei anschaulich, welche Rolle naturwissenschaftlich-technische Entwicklungen in unserem Alltag spielen.
Auf Grundlage der neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung fördert das BMBF damit den öffentlichen Dialog über die Frage, wie Innovationen im Bereich der Zukunftstechnologien vorangetrieben werden sollen, um ihren größtmöglichen Nutzen zu entfalten. Von Montag, 23., bis Mittwoch, 25. Oktober, können sich Schüler im InnoTruck untereinander und mit Experten austauschen.

Im Bild: Der InnoTruck des Bundesforschungsministeriums informiert am Gymnasium Eckental mit einer mobilen doppelstöckigen Ausstellung über die gesellschaftliche Bedeutung und den Nutzen technischer Innovationen.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 17. Oktober 2017 )
mehr …
 
Leserbrief zum Thema: „Baugebiet Heckacker-Süd in Kalchreuth“ Drucken E-Mail

Der Streit um das Baugebiet Heckacker-Süd hat einen Punkt erreicht, den ich nicht mehr für hinnehmbar halte. Die Gemeinde Kalchreuth hat in einem demokratischen Prozess mit großer Mehrheit ein neues Baugebiet Heckacker-Süd ausgewiesen, um jungen Familien die Möglichkeit zu bieten, sich in der Gemeinde anzusiedeln. Ich bin überzeugt, dass dies von der überwiegenden Mehrheit der Kalchreuther mitgetragen wird. Zu meinem Selbstverständnis gehört auch, dass ausnahmslos jeder mit den Mitteln des Rechtsstaates die korrekte Umsetzung prüfen kann. Es darf aber nicht sein, dass die Auseinandersetzung nur noch emotional und persönlich verletzend geführt wird, was häufig dann eintritt, wenn sachliche Argumente ausgehen. Ich stehe voll und ganz hinter unseren Bürgermeister Herbert Saft und vertraue ihm und dem gesamten örtlichen Gemeinderat, der hier zukunftsweisend und verantwortungsvoll für Kalchreuth agiert, zu 100 Prozent. Und ich will alle jungen Familien, die sich dort derzeit eine Existenz in Kalchreuth aufbauen, die unser schönes Kalchreuth weiterentwickeln und noch lebendiger werden lassen, aufs herzlichste Willkommen heißen! Niemand braucht sich verunsichern zu lassen. Kalchreuth lässt sich nicht entzweien, wir leben in einer starken Dorfgemeinschaft! Ich bin mir sicher, das sehen viele Kalchreuther ebenso.

Andreas Gmeiner

 
Sperrung in der Eckenhaider Flurstraße Drucken E-Mail
Erschließungsarbeiten für das neue Baugebiet
Zwischen der Einmündung der Heidestraße und der Einmündung Haidbuckel wird die Flurstraße in Eckenhaid bis Freitag, 3. November, halbseitig im Wechsel gesperrt. Zudem ist voraussichtlich am Mittwoch, 18. Oktober oder am Donnerstag, 19. Oktober, eine Vollsperrung für ungefähr einen halben Tag notwendig, um die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet in der Flurstraße durchzuführen.

Während des oben genannten Zeitraums kann die Flurstraße über den Haidbuckel und die Heidestraße umfahren werden. Der Gehweg in der Flurstraße Fahrtrichtung Heidestraße wird zudem im Rahmen dieser Arbeiten für die Lagerung von Material benötigt. Der Gehweg auf der anderen Straßenseite bleibt nutzbar.
 
Stefan Müller zum neuen Parlamentarischen Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe gewählt Drucken E-Mail
Stefan Müller Große Mehrheit für 42-jährigen Stefan Müller. Er ist damit der Nachfolger von Max Straubinger, dem bisherigen Parlamentarischen Geschäftsführer.

Stefan Müller ist der neue Parlamentarische Geschäftsführer (PGF) der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Die Mitglieder der Landesgruppe wählten ihn am Montag auf Vorschlag des Vorsitzenden Alexander Dobrindt in das Amt. Er erhielt 39 von 41 abgegebenen Stimmen (41 abgegebene Stimmen, keine ungültig, 39 mit Ja, 2 mit Nein).

Stefan Müller ist direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Erlangen. Er ist seit 2002 Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Von 2009 bis 2013 fungierte Müller bereits als Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Seit Dezember 2013 ist Stefan Müller Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung.
 
Ganz wie die Großen Drucken E-Mail

Galerie Feuerwehr Gemeinsame Übung der Eckentaler Jugendfeuerwehren
Vor vier Jahren rief man die gemeinsame Jugendübung aller Eckentaler Feuerwehren ins Leben. Die Zusammenarbeit, wie sie auch bei den Großen im Ernstfall an der Tagesordung ist, steht hierbei im Mittelpunkt. Am letzten Freitag im September fand sie dieses Mal in Oberschöllenbach statt. In den Vorjahren waren Forth, Eschenau und Brand die Ausrichter.
Ein Waldbrand bedroht den Gastank eines am Ortsrand gelegenen Hauses, in dessen Dachgeschoss Gefahrenstoffe gelagert sind. Außerdem sind in diesem Gebiet Spaziergänger unterwegs, die ebenfalls vom Feuer bedroht werden. Sie kommen jedoch nicht mehr selbstständig die Böschung, an deren Rand sie stehen, hinunter. Im Wald befindet sich eine Höhle, die zwei Jungen gerne zum Spielen aufsuchen und die zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause sind.
Bilder zur Übung finden Sie mit einem Klick auf das Bild.
 
Im Bild: In Oberschöllenbach zeigten die Eckentaler Jugendfeuerwehrler bei einer gemeinsamen Einsatzübung, was sie bereits gelernt haben.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 10. Oktober 2017 )
mehr …
 
Historischer Güterwagen ist zurück Drucken E-Mail
Güterlok Eschenauer Kulturlokschuppen
Seit 2012 stand auf er auf einem Gleis des Eschenauer Kulturlokschuppens, die meiste Zeit davon als Eisengerippe. Jetzt ist der Güterwagen nach viermonatiger Aufarbeitung in Espenhain und Jöhstadt in neuem, aber historischen Glanz zurückgekehrt. Gebaut wurde er 1912 als Viehwagen der Reihe XVIn 1 für die ungarische Staatsbahn MAV und kam dann über Tschechien nach dem 2. Weltkrieg in die damalige DDR, wo er auch umgebaut wurde. Dort war er unter anderm als Dienst-Güterwagen in Berlin-Karlshorst im Einsatz, bevor er nach Röpel in Mecklenburg kam, wo er von einem Vereinsmitglied gefunden und erworben wurde. Die wechselhafte Geschichte des Wagens konnte kürzlich durch einen grandiosen Einsatz von Eisenbahnfreunden aus mehreren Ländern rekonstruiert werden.

Im Bild: Der Güterwagen hat nun seine Heimat am Bahnhof Eschenau gefunden und bereichert dort die historische Sammlung des Eschenauer Kulturlokschuppens.
 
5.000 Euro für die Kalchreuther Jugendarbeit Drucken E-Mail
Spende Strahlende Gesichter gab es bei den Vereins- und Abteilungsvertretern bei der symbolischen Scheckübergabe von 5.000 Euro durch die Obfrau des „Arbeitskreis Jugendarbeit Kalchreuth“ Kerstin Kohnert. Der Arbeitskreis hat sich seinerzeit gegründet, als die Kuchen- und Kaffeeausgabe bei der Kalchreuther Kirschkirchweih, dem bekannten Familienfest im Streuobst-Kirschgarten an der Erlanger Straße, nicht so recht klappte. Er ging aus der „Mutti-Brunch-Gruppe“, der sich damals spontan die Männer der Muttis und einige Gleichgesinnte anschlossen, hervor. Damals hat er sich die unbeschränkte Unterstützung der Kalchreuther Jugend auf die Fahne geschrieben.

Im Bild: Die hocherfreuten Vertreter der örtlichen Vereine und Einrichtungen mit einigen Aktiven des Arbeitskreises: (l.) Bürgermeister Herbert Saft, (rechts vorne mit Scheck) Gemeinderätin Renate Seidel und die Ober-AKlerin Kerstin Kohnert (r.).
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 10. Oktober 2017 )
mehr …
 
Straßenbauarbeiten in Heroldsberg Drucken E-Mail
Hauptstraße und Kohlengasse vorübergehend gesperrt
Die Heroldsberger Hauptstraße ist zwischen Erlenweg und Ecke Festplatz  vom 16. Oktober bis 24. November wegen Sanierungsmaßnahmen für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Festplatz kann während der Sperrung von Norden her angefahren werden.

Die Kohlengasse ist ab dem Einmündungsbereich Hauptstraße bis Schustergasse vom 11. Oktober bis 3.11.2017 für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt. Die Zufahrt zur Schustergasse ist jederzeit gewährleistet.

Die beschilderte Umleitung erfolgt über die Schützenstraße – Dr. Gustav-Schickedanz-Straße – Am Bühl.
 
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto