Home
Samstag, 23. März 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Rathaus Igensdorf vorübergehend nicht erreichbar Drucken E-Mail

Wegen einer technischen Umstellung wird das Rathaus am Donnerstag, 28. März, im Laufe des Vormittags vorübergehend telefonisch nicht erreichbar sein. Sie können die Mitarbeiter in diesem Zeitraum aber per E-Mail kontaktieren.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. März 2019 )
 
„Klares Bekenntnis“ zur Gräfenbergbahn Drucken E-Mail

Gräfenbergbahn Umweltminister Glauber in Heroldsberg und Igensdorf
Die Unzufriedenheit der Menschen im wochenblatt-Land mit der Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der Gräfenbergbahn bleibt auf der Tagesordnung – denn trotz erster erfolgreicher Maßnahmen der Bahnbetreiber können die erforderlichen Verbesserungen nur Schritt für Schritt abgearbeitet werden.

Im Bild: „Großer Bahnhof“ Rüsselbach: Minister Thorsten Glauber, Klaus-Dieter Josel (Konzernbevollmächtigter Bayern Deutsche Bahn), Marco Schimmich (DB Regio), Landrat Hermann Ulm, Hans-Jürgen Nekolla, Wolfgang Rast und Karl Heinz Holzwarth, Qualitätsbeauftragter der Deutschen Bahn (von links).

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. März 2019 )
mehr …
 
Im Dialog mit der Landwirtschaft Drucken E-Mail

Landwirte Landwirte im wochenblatt-Land wollen Irrtümer ausräumen und informieren

Die Initiatoren des Volksbegehrens mit der Kurzbezeichnung „Rettet die Bienen“ sind stolz auf ein Rekordergebnis mit Einträgen von bayernweit 18,4 % der Stimmberechtigten – im wochenblatt-Land bis zu 33,0 %. In allen Medien wird seither ausführlich über Belange der Landwirtschaft berichtet, auf die sich der Gesetzentwurf des Volksbegehrens fast ausschließlich bezieht. Diese Berichterstattung empfanden viele Landwirte als geprägt von einem deutlichen Mangel an Sachkenntnis, der beispielhaft ist für eine Entfremdung zwischen den Erzeugern und den Konsumenten von Lebensmitteln.

Im Bild: Geballte Fachkompetenz: Für Martin Friedrich, Matthias Tauber, Max Merkl, Lisa Will, Malina und Franzi Merkl, Julian Engelhard, Bernd Trummer, Claudio Keiner (Genusshof Pingold) und Johannes Rohlederer (von links) ist Landwirtschaft nicht nur Leidenschaft, sondern auch Lebensunterhalt.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. März 2019 )
mehr …
 
Zu Gast bei den Gebrüdern Ottenschläger Drucken E-Mail

Gebrüder Ottenschläger Eine Stunde Radioprogramm bei BR Heimat
Die Gebrüder Ottenschläger sind seit Jahren eine feste Größe in der Volksmusikszene. Sie schöpfen aus einem großem Repertoire fränkisch-bayerischen Kulturgutes – und sind in den vergangenen 35 Jahren selbst zu einem solchen geworden.

Im Bild: Sigi und Erich Ottenschläger begeistern seit Jahrzehnten die Zuhörer mit traditioneller Volksmusik und Gesang. Im Landgasthof „Drei Linden in Etlaswind“ erspielen sie sich manchmal eine Brotzeit zur Wirtshauskerwa im August.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. März 2019 )
mehr …
 
Gemeinsam feiern gegen Rassismus im Gleis 3 Drucken E-Mail

Allen-Forrester Band Am Sonntag, 24. März, lädt das Gleis 3 ab 15.30 Uhr zu einem bunten Fest ein.

Im Bild: Die Allen-Forrester Band ist das neue gemeinsame Projekt der beiden New Yorker Gitarristen Ben Forrester und Josh Allen. Geprägt von den Pionieren des Southern Rock wie der Allman Brothers Band, Lynyrd Skynyrd und Marshall Tucker, verpassen die beiden dem klassischen Twin-Guitar-Sound einen neuen Anstrich und verbinden ihre Einflüsse zu einem einzigartigen Mix aus Blues und Rock. Sie runden den Abend ab.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. März 2019 )
mehr …
 
Osterferien in Kappel Drucken E-Mail

FilmDreh‘ deinen eigenen Film
In den Osterferien haben Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren bei einer Freizeit des Kreisjugendrings Forchheim die Möglichkeit, ihren eigenen Film zu drehen, der im Rahmen des Oberfränkischen Jugendfilmfestivals, dem „Jufinale“, eingereicht wird und im November auf großer Leinwand zu sehen sein wird.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. März 2019 )
mehr …
 
Einbruch in Tankstelle in Igensdorf Drucken E-Mail
Die Polizei sucht Zeugen
Sehr hohen Sachschaden hinterließen bislang unbekannte Einbrecher, die in der Nacht zum Mittwoch (13.3.2019) in die Tankstelle in Igensdorf einstiegen und eine große Anzahl an Zigaretten entwendeten. Die Kripo bittet um Hinweise.
 
mehr …
 
My Fair Lady – A weng fränkisch! Drucken E-Mail
Musical Die Musical Family bringt im März „My Fair Lady“ mit fränkischen Highlights auf die Bühne. Das gesamte Stück wird live gesungen, gespielt und von einem Live-Orchester begleitet.

Im Bild: Gelingt es dem Sprachprofessor, dem Blumenmädchen Eliza Doolittle den fränkischen Zungenschlag auszutreiben und sie für die feine Gesellschaft zu qualifizieren? Die Zuschauer der „Musical Family“ können „My Fair Lady – A weng fränkisch“ zwei Wochenenden lang erleben.
mehr …
 
Heimat und Fingerzeig für die Nähe Gottes Drucken E-Mail

Predig Wiedereinweihung in der Bartholomäuskirche Eschenau
Mit einem besonderen Gottesdienst hat die Kirchengemeinde Eschenau ihre sanierte und renovierte Kirche „erneut in den Dienst Gottes gestellt“, wie Ehrengast Professor Dr. Stefan Ark Nitsche in einem Grußwort erfreut feststellte.

Im Bild: Mitglieder des Kirchenvorstandes trugen von Altar, Kanzel und Kirchenraum aus Fürbitten vor, Pfarrer Martin Irmer (rechts) begrüßte Regionalbischof Stefan Ark Nitsche in Eschenau.

mehr …
 
wochenblatt-Hero – die jungen Helden Drucken E-Mail
Praktikant und Azubi Mehr als 60 fleißige Austräger sorgen Woche für Woche dafür, dass die Leserinnen und Leser mit dem wochenblatt die wichtigen, regionalen und aktuellen Informationen erhalten. Innerhalb weniger Stunden gilt es fast 16.000 Exemplare zu verteilen – ob‘s stürmt oder schneit oder (hoffentlich bald wieder öfter) die Sonne scheint. Seit 39 Jahren übernehmen diese Aufgabe vor allem Jugendliche, die auf diese Weise erstmals mit eigener Leistung ihr Taschengeld aufbessern und sich neben der Schule in einem ersten regelmäßigen, eigenverantwortlichen Job ausprobieren.

Im Bild: Eine knappe Woche lang arbeiteten „Christoph 1“ als Auszubildender (rechts) und „Christoph 2“ als Praktikant (links) zusammen an der Gestaltung des Projektes wochenblatt-Hero.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 12. März 2019 )
mehr …
 
Straßensperrungen in Dormitz, Eckenhaid und Kalchreuth Drucken E-Mail
Sperrung in DormitzDormitz
In der Gemeinde Dormitz führt die Sanierung der Nepomukbrücke ab Montag, 18. März, zur Vollsperrung der Sebalder Straße. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, 30. August 2019, dauern. Für diesen Zeitraum ist auch die Vollsperrung vorgesehen.
Die Ortsdurchfahrt auf der Hauptstraße (Staatsstraße 2240) ist von der Sperrung nicht beeinträchtigt.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 14. März 2019 )
mehr …
 
Bauarbeiten zwischen Forth und Igensdorf Drucken E-Mail
Die neue Wasserversorgung Neue Wasserversorgung für Lindenhof und Lindenmühle
Seit Montag, 11. März, wird die Wasserversorgung für die Anwesen Lindenhof und Lindenmühle neu gebaut. Die bisherige Versorgung mit Trinkwasser über den Zweckverband zur Wasserversorgung der Schwabachgruppe kann nicht mehr ausreichend gewährleistet werden.

Im Bild: Die neue Trinkwasserleitung beginnt im Bereich von Unterrüsselbach und wird parallel zu den vorhandenen Feld- und Waldwegen im öffentlichen Grund verlegt. Bild: Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 12. März 2019 )
mehr …
 
„Regionale Originale“ gesucht! Drucken E-Mail
Regionale Schätze gesucht Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion
Der 2. Spezialitäten-Wettbewerbs der Metropolregion Nürnberg ist gestartet:
Bis Sonntag, 31. März, können sich Erzeugerinnen und Anbieter bewerben, die für die Metropolregion Nürnberg typische Lebensmittel herstellen.
Jetzt bewerben!
mehr …
 
Bitte einsteigen! Drucken E-Mail
Bushaltestelle Neue Bushaltestelle in Kalchreuth
Seit Montag vergangener Woche (KW 9) fahren die Busse der Linie 210 von Heroldsberg nach Erlangen in Kalchreuth neben dem Bahnhof auch die neue Haltestelle „Erlanger Straße“ an. Damit entspricht das Landratsamt den Wünschen vieler Bürgerinnen und Bürger aus Kalchreuth nach einer weiteren Haltestelle, die näher an den westlich gelegenen Wohngebieten liegt als der  Bahnhof, der als Haltestelle erhalten bleibt. Die Gemeinde Kalchreuth wird die Haltestellen noch mit einer Überdachung und einer Sitzbank aufwerten.

Im Bild: Landrat Alexander Tritthart machte sich selbst ein Bild von der neuen Haltestelle zusammen mit Christopher Haas (Schmetterling Verkehrs-Logistik), Kalchreuths 1. Bürgermeister Herbert Saft, Marcel Kohl (Schmetterling) sowie Martina Schunk (Sachgebietsleiterin ÖPNV) und Manuel Hartel (Abteilungsleiter Kommunales und Jugend, von rechts).
mehr …
 
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto